Andere Orte. Texte.Theorie

 

 

Vito Acconci [Public space in a private time]
Acconci beschäftigt sich mit der Formulierung und Gestaltung öffentlicher Situationen und der Thematik des Kunstobjektes als architektonischem Erfahrungsraum.

Prof. Dr. Gernot Boehme [Kunst nach der Natur]
Ausgehend vom klassischen Begriff der Mimesis (nach der Natur) entwickelt Boehme eine Diskussion der Themen Kunst, Natur und Technik. Was heisst: Kunst in der Natur, Kunst mit der Natur, Kunst für die Natur, Kunst vor der Natur, Kunst nach der Natur?

Dr. Claudia Büttner [Öffentlich und/oder draussen]
Mit der Forderung nach «Öffentlichkeit» für die Kunst werden sehr unterschiedliche Setzungen vorgenommen, da Öffentlichkeit sowohl als räumliche, soziale und funktionale Kategorie aufgefasst werden kann. Künstlerische Positionen der 90er Jahre werden vorgestellt.

Jochen Gerz [Der öffentliche Raum]
«Der öffentliche Raum, wie er sich heute aus der Sicht der Kunst darstellt, ist ein fast professioneller Raum. Die Kunst ist inzwischen so erfolgreich, dass sie selbst im öffentlichen Raum kaum noch Zweifel an sich selbst duldet.»

Prof. Dr. Dieter Kienast [Stadt und Natur]
Das Verhältnis des Menschen zur Natur ist im Verlauf der Jahrhunderte einem ständigen Veränderungsprozess unterworfen. Von Furcht und Bedrohung über mythische Verehrung bis hin zum politischen Programm und Heilserwartung reicht unsere Rezeption von Natur. Der Garten wird zur gültigen Metapher unseres gesellschaftlichen und gestalterischen Umgangs mit der Natur der Stadt.

Prof. Dr. Klaus Seeland [Die Kunst in der Natur als Landschaft]
Seeland diskutiert die Positionierung von Kunst im Natur-Kultur-Raum und um die Gestaltung von Landschaft, die durch diesen Prozess stattfindet.

Florian Wenz [A description of the Equator and some OtherLands]
Anlässlich des Symposiums diskutiert Florian Wenz die Möglichkeiten von künstlerischen Eingriffen im Internet. Unter dem Titel «A Description of the Equator and some OtherLands» untersucht er zur Zeit an der documenta X die Eigenschaften einer autonomen Kulturmaschine im Internet.

Ulf Wuggenig [Kulturelle Produktion, sozialer Raum und öffentliche Sphäre]
Wuggenig diskutiert ausgehend von der inhaltlichen Ausrichtung des Kunstraums der Universität Lüneburg und von ausgewählten dort realisierten Projekten das Problem der Kontinuität von künstlerischer und wissenschaftlicher Produktion.

[Diskurs]

 

 

 



[Top] [Andere Orte] [Index] [Kunstmuseum] [Diskurs]
03.1998